zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
lakeside (baidam)
dieser teil pokharas, direkt am see gelegen, ist das thamel der stadt. so gut wie alle traveller wohnen hier und die ganze gegend hat sich auf den tourismus bestens eingestellt. entlang der uferstraße und in den kleineren seitengassen findet man guesthouses, restaurants und kleine läden. abends kann man sich anhand der gezeigten dvd-filme aussuchen, wohin man gemütlich essen geht und danach spaziert man im allgemeinen die uferstraße auf und ab - immer auf der suche nach einem günstigen schnäppchen. mitten in lakeside liegt auch der ratna mandir, der winterliche königspalast. der palast wird streng bewacht und man wird sich finstere blicke einhandeln, wenn man zu fuß oder mit dem ruderboot zu nah an die mauern heran kommt. wichtig vielleicht noch die tatsache, daß internet access bei weitem nicht so billig ist wie in kathmandu. in pokhara gibt es eine absprache zwischen den betreibern, wobei die kosten bei mittlerweile 5 rs pro minute liegen (stand 10/01). zum vergleich: kathmandu 25 rs/stunde!
pokhara
übersicht
phewa lake
lakeside
damside
innenstadt
trekking
rafting
übernachtung
essen
transport
insider tipps
damside
am südöstlichen ende des sees schließt sich dieses viertel direkt an lakeside an. man hat eine sehr schöne aussicht auf die berge des annapurna massivs, jedoch ist man auch ein wenig abseits des geschehens. denn es gibt in damside bei weitem nicht die auswahl an guesthouses und restaurants. gerade die möglichkeiten, etwas zu essen, sind sehr eingeschränkt. in der nähe von damside befindet sich der devin's fall, ein wasserfall, wo ein gleichnamiger traveller angeblich den tod fand.



zurück nach manakamana weiter nach jomosom
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info